Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für von Tom Faith durchgeführte Veranstaltungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für von Tom Faith durchgeführte Veranstaltungen

§ 1 Allgemeines

Allen Leistungen im Rahmen der von Tom Faith angebotenen Veranstaltungen liegen diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ zugrunde. Vertragspartner ist Tom Faith, Dirolfstraße 7, 67549 Worms.

§ 2 Anmeldung

Sie können sich schriftlich, per E-Mail oder im Internet anmelden. Sie erhalten dann umgehend eine Anmeldebestätigung (Zeitpunkt des Vertragsabschlusses). Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt.

§ 3 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Erklärung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Tom Faith, Dirolfstraße 7, 67549 Worms, E-Mail: tom@momentum.jetzt

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 4 Zahlungsvereinbarung

Die Gebühren für die Teilnahme an der Veranstaltung sind sofort nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug über die bei der Buchung ausgewählte Zahlungsart zu begleichen.
Sollte die vollständige Zahlung nicht spätestens am 8. Tag nach Erhalt der Rechnung auf dem angegebenen Bankkonto eingegangen sein, steht es uns zu, vom Vertrag zurückzutreten.

§ 5 Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt die vollständige Bezahlung der Veranstaltungsgebühr vor Veranstaltungsbeginn voraus.
Mindestalter für die Teilnahme an der Veranstaltung ist 18 Jahre.
Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus. Menschen mit psychischen Erkrankungen dürfen nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

§ 6 Datenspeicherung

Ihre Daten werden im Rahmen der Leistungserbringung erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

§ 7 Stornierung

Sie können Ihre Anmeldung an der Veranstaltung schriftlich oder per E-Mail stornieren.
Mündliche Stornierungen sind unwirksam. Bei einer Stornierung bis zu 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn fallen Stornogebühren von 10% der Kursgebühr an. Bei späterer Stornierung oder bei Nichterscheinen werden die vollen Veranstaltungsgebühren erhoben.

§ 8 Ausfall der Veranstaltung

Wir behalten uns eine Absage der Veranstaltung aus organisatorischen und technischen Gründen (zum Beispiel bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl, bei kurzfristigem Ausfall des Referenten oder bei Nichtverfügbarkeit der Veranstaltungsräume) vor. Bei einer Absage durch uns werden wir versuchen, Sie auf einen anderen Termin und/oder einen anderen Veranstaltungsort umzubuchen, sofern Sie hiermit einverstanden sind. Andernfalls erhalten Sie Ihre bezahlten Gebühren zurück. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

§ 9 Pflichten und Gewährleistung des Veranstaltungsteilnehmers

Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich und die eigenen Handlungen während der Veranstaltung und kommt für verursachte Schäden selbst auf.
Falls ein Teilnehmer durch unangemessenes Verhalten den Erfolg der Veranstaltung nachhaltig gefährdet, so obliegt es dem Veranstaltungsleiter, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Erstattung der Veranstaltungsgebühr.
Video-, Bild- oder Tonaufnahmen der Veranstaltung oder Teilen davon durch Teilnehmer sind untersagt, außer nach expliziter Genehmigung durch den Veranstaltungsleiter.

§ 10 Copyright

Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Seminarunterlagen oder von Teilen daraus behalten wir uns vor. Kein Teil der Veranstaltungsunterlagen darf – auch auszugsweise – ohne unsere schriftliche Genehmigung in irgendeiner Form – auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung – reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden.
Sie willigen ein, dass Video-, Bild- oder Tonaufnahmen der Veranstaltung oder Teilen davon erstellt, bearbeitet, veröffentlicht und geschäftlich genutzt werden. Sie erklären sich einverstanden, keinerlei finanzielle Forderungen zu stellen, sollten irgendwelche Aufnahmen von Ihnen veröffentlicht werden, die während der Veranstaltung entstanden sind. Sie geben sämtliche Rechte an den aufgezeichneten Inhalten auf und erlauben explizit gegenüber Tom Faith die vollinhaltliche, zeitlich und örtlich unbeschränkte Nutzung auf gleich welchem Medium.

§ 11 Freistellung, Haftung des Veranstalters

Der Kunde verpflichtet sich, den Vertragspartner schadlos von allen Formen von Klagen, Verlusten, Schäden oder Forderungen zu halten, die durch die Anmeldung und Teilnahme an Veranstaltungen entstehen könnten. Die dem Service bzw. seinen Betreibern, Angestellten, Vertretern und/oder Dritten diesbezüglich entstehenden Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung und -verfolgung gegenüber den Dritten gehen zu Lasten des Kunden.
Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. In allen anderen Fällen haftet der Vertragspartner, sofern zulässig, maximal in Höhe der Veranstaltungsgebühr.

§ 12 Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Mündliche Nebenabreden gelten nicht. Gerichtsstand ist der Ort, an dem das Seminar stattfindet. Findet die Veranstaltung online oder telefonisch statt, so ist der Gerichtstand 67549 Worms.

Stand: März 2024

Allgemeine Geschäftsbedingungen für von Tom Faith durchgeführte Coachings

Allgemeine Geschäftsbedingungen für von Tom Faith durchgeführteCoachings

Präambel: Coaching-Verständnis

Coaching ist eine individuelle prozessbetonte Beratungsform zu Unterstützung, Förderung und Entwicklung von Einzelpersonen. Coaching ist immer ein freiwilliger Prozess, der auch von Seiten des Klienten aktiv und selbstverantwortlich unterstützt wird.

Das Ziel der gemeinsamen Arbeit zwischen Klient und Coach ist eine Verbesserung der Handlungsfähigkeit durch die Förderung von Selbst-Reflexion und Wahrnehmung, Bewusstsein, Wertgefühl und Verantwortung des Klienten.

Entscheiden und Handeln müssen die Klienten in ihren beruflichen und privaten Lebens­zusammenhängen selbst. Ein Coach kann lediglich dabei helfen Entscheidungen und Handlungen der Klienten im Nachhinein oder im Voraus zu reflektieren oder zu „erproben“. Coaching ist keine Psychotherapie – also keine Behandlung psychischer Leiden und Störungen – und kann Psychotherapie nicht ersetzen.

§ 1       Allgemeines

Allen Leistungen im Rahmen der von Tom Faith angebotenen Coachings liegen diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ zugrunde. Vertragspartner ist Tom Faith, Dirolfstraße 7, 67549 Worms.

§ 2       Gegenstand der Dienstleistung

Der Klient nimmt beim Coach die Beratungsdienstleistung Coaching in Anspruch. Die Honorierung erfolgt durch den Klienten gemäß § 7.

§ 3 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Erklärung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Tom Faith, Dirolfstraße 7, 67549 Worms, E-Mail: tom@momentum.jetzt

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 4       Termine und Ort des Coachings

Termine und Ort für die einzelnen Sitzungen werden gemeinsam festgelegt. Die Vereinbarungen sind verbindlich. Eine Coaching Sitzung umfasst im Regelfall 90 Minuten.

Das Coaching kann sowohl vor Ort stattfinden oder via Telefon oder Online-Konferenz.

§ 5       Rechte und Pflichten des Coaches

  1. Tom Faith erbringt die Coaching-Leistung persönlich.
  2. Offenheit: Der Coach legt auf Nachfrage die verwendeten Verfahren und Methoden offen und erklärt auch auf Nachfrage ihren Nutzen oder mögliche Risiken.
  3. Verschwiegenheit: Der Coach wahrt striktes Stillschweigen über persönliche, intime oder vertrauliche Details des Klienten aus den Coaching-Sitzungen.
  4. Neutralität: Der Coach wahrt in seiner Arbeit die Interessen des Klienten. Er beeinflusst den Klienten nicht im Sinne eigener persönlicher, politischer, religiöser oder anderer Anschauungen.
  5. Ethik: Der Coach ist der Ethik folgender Verbände verpflichtet: IN, ICI, WHO

§ 6       Rechte und Pflichten des Klienten

  1. Der Klient ist vor, während und nach dem gesamten Coaching Prozess für seine Gesundheit selbst verantwortlich.
  2. Der Klient nimmt alle vereinbarten Coaching-Termine pünktlich und gewissenhaft wahr. Er nimmt sich vor und nach den jeweiligen Sitzungen ausreichend Zeit, um sich von üblichen Verpflichtungen ausreichend innerlich distanzieren zu können. Sofern der Klient verhindert ist, sagt er die Termine wenigstens 48 Stunden im Voraus ab. Ansonsten sind 50% des vereinbarten Honorars ohne Abzug fällig.
  3. Der Klient beteiligt sich aktiv und engagiert am Coaching-Prozess. Der Coach kann nur Veränderungsanregungen und Reflexionsanregungen geben. Dem Klienten ist bewusst, dass er (der Klient) diese Anregungen aktiv und in geeigneter Weise umsetzen muss, damit das Coaching erfolgreich sein kann. Der Klient ist für das Erreichen der vereinbarten Ziele selbst verantwortlich.

§ 7       Zahlungsvereinbarung

Das Honorar für die Coaching Sitzung ist sofort nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug über die bei der Buchung ausgewählte Zahlungsart zu begleichen.
Sollte die vollständige Zahlung nicht spätestens am 8. Tag nach Erhalt der Rechnung auf dem angegebenen Bankkonto eingegangen sein, steht es uns zu, vom Vertrag zurückzutreten.

Nach § 19 Abs. 1 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

Erfolgt das Coaching nicht in den Räumen des Coaches und nicht online oder via Telefon, so erhält der Coach als Fahrt-, Spesen- und Zeitkostenentschädigung bei Anfahrten zum Ort des Coachings eine Kostenpauschale von 0,50 €/km pro Sitzung bzw. Anfahrt.

Anfragen des Klienten an den Coach, die inhaltlich Coaching-Themen betreffen, werden entsprechend des Zeitaufwandes für die Beantwortung honoriert. Einfache Terminabsprachen werden hierbei nicht berücksichtigt.

Die pünktliche Vergütung ist unabhängig von der Erreichung des Coaching-Ziels fällig.

§ 8       Haftungsbegrenzung

Der Coach haftet nur für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen. Die Höhe der Haftung ist bei Vertragsverletzungen oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung auf das vereinbarte Honorar des Gesamt-Coachingprozesses begrenzt.

§ 9       Vertragsdauer und Ausweitung des Geltungsbereichs

Der Vertrag zwischen Klient und Coach gilt unbefristet und kann von beiden Parteien mit einer Frist von 5 Werktagen ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Nach Ausspruch der Kündigung sind die innerhalb der folgenden 2 Werktage vereinbarten Sitzungen voll zu vergüten.

§ 10    Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Mündliche Nebenabreden gelten nicht. Gerichtsstand ist der Ort, an dem das Coaching stattfindet. Findet das Coaching online oder telefonisch statt, so ist der Gerichtstand 67549 Worms.

Stand: März 2024

Allgemeine Geschäftsbedingungen für von Tom Faith durchgeführte Personal Trainings

Allgemeine Geschäftsbedingungen für von Tom Faith durchgeführte Personal Trainings

§ 1       Allgemeines

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Tom Faith (nachfolgend: „Trainer“) und der/dem Kundin/Kunden (nachfolgend: „Kunde“) liegen diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ zugrunde. Vertragspartner ist Tom Faith, Dirolfstraße 7, 67549 Worms.

Kunden im Sinne von § 2 S. 1 sind Privatpersonen, Unternehmen sowie staatliche Einrichtungen.

§ 2       Gegenstand der Dienstleistung

Der Vertragsgegenstand ist eine individuelle Beratung und Betreuung des Kunden im Rahmen des vereinbarten Trainings. Die Betreuung des Kunden erfolgt persönlich durch den Trainer.

§ 3 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Erklärung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Tom Faith, Dirolfstraße 7, 67549 Worms, E-Mail: tom@momentum.jetzt

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 4       Termine und Ort des Trainings

Termine und Ort für die einzelnen Sitzungen werden gemeinsam festgelegt. Die Vereinbarungen sind verbindlich.

Das Training kann vor Ort oder als Online-Konferenz durchgeführt werden.

§ 5       Rechte und Pflichten der Trainerin

  1. Der Trainer erbringt die Trainingsleistung persönlich.
  2. Offenheit: Der Trainer legt auf Nachfrage die verwendeten Verfahren und Methoden offen und erklärt auch auf Nachfrage ihren Nutzen oder mögliche Risiken.
  3. Verschwiegenheit: Der Trainer ist verpflichtet, über alle im Zusammenhang mit der Erfüllung der Trainingsmaßnahmen bekannt gewordenen Informationen des Kunden Stillschweigen zu bewahren.
  4. Neutralität: Der Trainer wahrt in seiner Arbeit die Interessen des Kunden.

§ 6       Rechte und Pflichten des Kunden

  1. Der Kunde ist verpflichtet, den Trainer über seine psyschiche Gesundheit unaufgefordert vor dem Beginn der Trainingsstunde zu informieren. Sollten während des Trainings plötzliche Gesundheits,- oder Befindlichkeitsstörungen auftreten, so ist er Kunde verpflichtet, den Trainer umgehend darüber in Kenntnis zu setzen.
  2. Der Kunde nimmt alle vereinbarten Termine pünktlich und gewissenhaft wahr. Der vereinbarte Termin muss spätestens 24 Stunden vor der vereinbarten Zeit abgesagt werden. Für nicht wahrgenommene Termine sind 50% des vereinbarten Honorars ohne Abzug fällig.

§ 7       Zahlungsvereinbarung

Das Honorar für das Training ist sofort nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug über die bei der Buchung ausgewählte Zahlungsart zu begleichen.
Sollte die vollständige Zahlung nicht spätestens am 8. Tag nach Erhalt der Rechnung auf dem angegebenen Bankkonto eingegangen sein, steht es uns zu, vom Vertrag zurückzutreten.

Nach § 19 Abs. 1 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

Erfolgt das Training nicht in den Räumen des Trainers und nicht online, so erhält der Trainer als Fahrt-, Spesen- und Zeitkostenentschädigung bei Anfahrten zum Ort des Trainings eine Kostenpauschale von 0,50 €/km pro Training bzw. Anfahrt. Die pünktliche Vergütung ist unabhängig von der Erreichung des Trainings-Ziels fällig.

§ 8       Haftungsbegrenzung

Der Trainer haftet nur für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen. Die Höhe der Haftung ist bei Vertragsverletzungen oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung auf das vereinbarte Honorar begrenzt.

Dem Kunden wird ausdrücklich geraten, keine Wertgegenstände mitzubringen. Von Seiten des Trainers werden keinerlei Bewachung und Sorgfaltspflichten für dennoch eingebrachte Wertgegenstände übernommen.

Hält sich der Kunde nicht an die Anweisungen des Trainers und erleidet er dadurch die Schäden, so ist die Haftung des Trainers ausgeschlossen.

§ 9       Vertragsdauer und Ausweitung des Geltungsbereichs

Zwischen Trainer und Kunden werden grundsätzlich nur befristete Verträge geschlossen. Der Kunde hat das Recht, innerhalb der ersten 14 Tage ab Datum des Vertragsschlusses vom Vertrag zurückzutreten.

§ 10    Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Mündliche Nebenabreden gelten nicht. Gerichtsstand ist der Ort, an dem das Training stattfindet. Findet das Training online statt, so ist der Gerichtstand 67549 Worms.

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Stand: März 2024

Allgemeine Geschäftsbedingungen für von Dr. Claudia Wenzel durchgeführte Kurse, Seminare und Veranstaltungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für von Dr. Claudia Wenzel durchgeführte Kurse, Seminare und Veranstaltungen

§ 1 Allgemeines

Allen Leistungen im Rahmen der von Dr. Claudia Wenzel angebotenen Veranstaltungen liegen diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ zugrunde. Vertragspartnerin ist Dr. Claudia Wenzel, Dirolfstraße 7, 67549 Worms.

§ 2 Anmeldung

Sie können sich schriftlich, per E-Mail oder im Internet anmelden. Sie erhalten dann umgehend eine Anmeldebestätigung (Zeitpunkt des Vertragsabschlusses). Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt.

§ 3 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Erklärung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Dr. Claudia Wenzel, Dirolfstraße 7, 67549 Worms, E-Mail: claudia@momentum.jetzt

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 4 Zahlungsvereinbarung

Die Gebühren für die Teilnahme an der Veranstaltung sind sofort nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug über die bei der Buchung ausgewählte Zahlungsart zu begleichen.
Sollte die vollständige Zahlung nicht spätestens am 8. Tag nach Erhalt der Rechnung auf dem angegebenen Bankkonto eingegangen sein, steht es uns zu, vom Vertrag zurückzutreten.

§ 5 Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt die vollständige Bezahlung der Veranstaltungsgebühr vor Veranstaltungsbeginn voraus.
Mindestalter für die Teilnahme an der Veranstaltung ist 18 Jahre.
Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus.

§ 6 Datenspeicherung

Ihre Daten werden im Rahmen der Leistungserbringung erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

§ 7 Stornierung

Sie können Ihre Anmeldung an der Veranstaltung schriftlich oder per E-Mail stornieren.
Mündliche Stornierungen sind unwirksam. Bei einer Stornierung bis zu 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn fallen Stornogebühren von 10% der Kursgebühr an. Bei späterer Stornierung oder bei Nichterscheinen werden die vollen Veranstaltungsgebühren erhoben.

§ 8 Ausfall der Veranstaltung

Wir behalten uns eine Absage der Veranstaltung aus organisatorischen und technischen Gründen (zum Beispiel bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl, bei kurzfristigem Ausfall der Referentin oder bei Nichtverfügbarkeit der Veranstaltungsräume) vor. Bei einer Absage durch uns werden wir versuchen, Sie auf einen anderen Termin und/oder einen anderen Veranstaltungsort umzubuchen, sofern Sie hiermit einverstanden sind. Andernfalls erhalten Sie Ihre bezahlten Gebühren zurück. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

§ 9 Pflichten und Gewährleistung des Veranstaltungsteilnehmers

Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich und die eigenen Handlungen während der Veranstaltung und kommt für verursachte Schäden selbst auf.
Falls ein Teilnehmer durch unangemessenes Verhalten den Erfolg der Veranstaltung nachhaltig gefährdet, so obliegt es der Veranstaltungsleitung, den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Erstattung der Veranstaltungsgebühr.
Video-, Bild- oder Tonaufnahmen der Veranstaltung oder Teilen davon durch Teilnehmer sind untersagt, außer nach expliziter Genehmigung durch die Veranstaltungsleitung.

§ 10 Copyright

Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung von Kurs-/Seminarunterlagen oder Teilen daraus behalten wir uns vor. Kein Teil der Kurs-/Seminarunterlagen darf – auch auszugsweise – ohne unsere schriftliche Genehmigung in irgendeiner Form – auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung – reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden.
Sie willigen ein, dass Video-, Bild- oder Tonaufnahmen der Veranstaltung oder Teilen davon erstellt, bearbeitet, veröffentlicht und geschäftlich genutzt werden. Sie erklären sich einverstanden, keinerlei finanzielle Forderungen zu stellen, sollten irgendwelche Aufnahmen von Ihnen veröffentlicht werden, die während der Veranstaltung entstanden sind. Sie geben sämtliche Rechte an den aufgezeichneten Inhalten auf und erlauben explizit gegenüber Dr. Claudia Wenzel die vollinhaltliche, zeitlich und örtlich unbeschränkte Nutzung auf gleich welchem Medium.

§ 11 Freistellung, Haftung des Veranstalters

Der Kunde verpflichtet sich, den Vertragspartner schadlos von allen Formen von Klagen, Verlusten, Schäden oder Forderungen zu halten, die durch die Anmeldung und Teilnahme an Kursen/Seminaren/Veranstaltungen entstehen könnten. Die dem Service bzw. seinen Betreibern, Angestellten, Vertretern und/oder Dritten diesbezüglich entstehenden Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung und -verfolgung gegenüber den Dritten gehen zu Lasten des Kunden.
Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. In allen anderen Fällen haftet der Vertragspartner, sofern zulässig, maximal in Höhe der Veranstaltungsgebühr.

§ 12 Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Mündliche Nebenabreden gelten nicht. Gerichtsstand ist der Ort, an dem die Veranstaltung stattfindet. Findet die Veranstaltung online oder telefonisch statt, so ist der Gerichtstand 67549 Worms.

Stand: März 2024

Allgemeine Geschäftsbedingungen für von Dr. Claudia Wenzel durchgeführte Coachings

Allgemeine Geschäftsbedingungen für von Dr. Claudia Wenzel durchgeführte Coachings

Präambel: Coaching-Verständnis

Coaching ist eine individuelle prozessbetonte Beratungsform zu Unterstützung, Förderung und Entwicklung von Einzelpersonen. Coaching ist immer ein freiwilliger Prozess, der auch von Seiten des Klienten aktiv und selbstverantwortlich unterstützt wird.

Das Ziel der gemeinsamen Arbeit zwischen Klient und Coach ist eine Verbesserung der Handlungsfähigkeit durch die Förderung von Selbst-Reflexion und Wahrnehmung, Bewusstsein, Wertgefühl und Verantwortung des Klienten.

Die Klienten entscheiden und handeln in ihren beruflichen und privaten Lebens­zusammenhängen selbst. Ein Coach kann lediglich dabei helfen, Entscheidungen und Handlungen der Klienten im Nachhinein oder im Voraus zu reflektieren oder zu „erproben“. Coaching ist keine Psychotherapie – also keine Behandlung psychischer Leiden und Störungen – und kann Psychotherapie nicht ersetzen.

§ 1       Allgemeines

Allen Leistungen im Rahmen der von Dr. Claudia Wenzel angebotenen Coachings liegen diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ zugrunde. Vertragspartnerin ist Dr. Claudia Wenzel, Dirolfstraße 7, 67549 Worms.

§ 2       Gegenstand der Dienstleistung

Der Klient nimmt beim Coach die Beratungsdienstleistung Coaching in Anspruch. Die Honorierung erfolgt durch den Klienten gemäß § 7.

§ 3 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Erklärung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Dr. Claudia Wenzel, Dirolfstraße 7, 67549 Worms, E-Mail: claudia@momentum.jetzt

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 4       Termine und Ort des Coachings

Termine und Ort für die einzelnen Sitzungen werden gemeinsam festgelegt. Die Vereinbarungen sind verbindlich. Eine Coaching Sitzung umfasst im Regelfall 60 Minuten.

Das Coaching kann sowohl vor Ort stattfinden oder via Telefon oder Online-Konferenz.

§ 5       Rechte und Pflichten des Coaches

  1. Dr. Claudia Wenzel erbringt die Coaching-Leistung persönlich.
  2. Offenheit: Der Coach legt auf Nachfrage die verwendeten Verfahren und Methoden offen und erklärt auch auf Nachfrage ihren Nutzen oder mögliche Risiken.
  3. Verschwiegenheit: Der Coach wahrt striktes Stillschweigen über persönliche, intime oder vertrauliche Details des Klienten aus den Coaching-Sitzungen.
  4. Neutralität: Der Coach wahrt in seiner Arbeit die Interessen des Klienten. Er beeinflusst den Klienten nicht im Sinne eigener persönlicher, politischer, religiöser oder anderer Anschauungen.
  5. Ethik: Der Coach verpflichtet sich der Ethik der WHO.

§ 6       Rechte und Pflichten des Klienten

  1. Der Klient ist vor, während und nach dem gesamten Coaching-Prozess für seine Gesundheit selbst verantwortlich.
  2. Der Klient nimmt alle vereinbarten Coaching-Termine pünktlich und gewissenhaft wahr. Er nimmt sich vor und nach den jeweiligen Sitzungen ausreichend Zeit, um sich von üblichen Verpflichtungen ausreichend innerlich distanzieren zu können. Sofern der Klient verhindert ist, sagt er die Termine wenigstens 48 Stunden im Voraus ab. Ansonsten sind 50% des vereinbarten Honorars ohne Abzug fällig.
  3. Der Klient beteiligt sich aktiv und engagiert am Coaching-Prozess. Der Coach kann nur Veränderungsanregungen und Reflexionsanregungen geben. Dem Klienten ist bewusst, dass er (der Klient) diese Anregungen aktiv und in geeigneter Weise umsetzen muss, damit das Coaching erfolgreich sein kann. Der Klient ist für das Erreichen der vereinbarten Ziele selbst verantwortlich.

§ 7       Zahlungsvereinbarung

Das Honorar für die Coaching-Sitzung ist sofort nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug über die bei der Buchung ausgewählte Zahlungsart zu begleichen.
Sollte die vollständige Zahlung nicht spätestens am 8. Tag nach Erhalt der Rechnung auf dem angegebenen Bankkonto eingegangen sein, steht es uns zu, vom Vertrag zurückzutreten.

Nach § 19 Abs. 1 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

Erfolgt das Coaching nicht in den Räumen des Coaches und nicht online oder via Telefon, so erhält der Coach als Fahrt-, Spesen- und Zeitkostenentschädigung bei Anfahrten zum Ort des Coachings eine Kostenpauschale von 0,50 €/km pro Sitzung bzw. Anfahrt.

Anfragen des Klienten an den Coach, die inhaltlich Coaching-Themen betreffen, werden entsprechend des Zeitaufwandes für die Beantwortung honoriert. Einfache Terminabsprachen werden hierbei nicht berücksichtigt.

Die pünktliche Vergütung ist unabhängig von der Erreichung des Coaching-Ziels fällig.

§ 8       Haftungsbegrenzung

Der Coach haftet nur für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen. Die Höhe der Haftung ist bei Vertragsverletzungen oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung auf das vereinbarte Honorar des Gesamt-Coachingprozesses begrenzt.

§ 9       Vertragsdauer und Ausweitung des Geltungsbereichs

Der Vertrag zwischen Klient und Coach gilt unbefristet und kann von beiden Parteien mit einer Frist von 5 Werktagen ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Nach Ausspruch der Kündigung sind die innerhalb der folgenden 2 Werktage vereinbarten Sitzungen voll zu vergüten.

§ 10    Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Mündliche Nebenabreden gelten nicht. Gerichtsstand ist der Ort, an dem das Coaching stattfindet. Findet das Coaching online oder telefonisch statt, so ist der Gerichtstand 67549 Worms.

Stand: März 2024

Allgemeine Geschäftsbedingungen für von Dr. Claudia Wenzel durchgeführte Einzelstunden/Personal Trainings

Allgemeine Geschäftsbedingungen für von Dr. Claudia Wenzel durchgeführte Einzelstunden/Personal Trainings

§ 1       Allgemeines

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Dr. Claudia Wenzel (nachfolgend: „Trainerin“) und der/dem Kundin/Kunden (nachfolgend: „Kunde“) liegen diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ zugrunde. Vertragspartnerin ist Dr. Claudia Wenzel, Dirolfstraße 7, 67549 Worms.

Kunden im Sinne von § 2 S. 1 sind Privatpersonen, Unternehmen sowie staatliche Einrichtungen.

§ 2       Gegenstand der Dienstleistung

Der Vertragsgegenstand ist eine individuelle Beratung und Betreuung des Kunden im Rahmen der vereinbarten Trainings- und Gesundheitsberatung. Die Betreuung des Kunden erfolgt persönlich durch die Trainerin.

§ 3 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Erklärung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an: Dr. Claudia Wenzel, Dirolfstraße 7, 67549 Worms, E-Mail: claudia@momentum.jetzt

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise

Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder Sie diese selbst veranlasst haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 4       Termine und Ort des Trainings

Termine und Ort für die einzelnen Sitzungen werden gemeinsam festgelegt. Die Vereinbarungen sind verbindlich. Eine Trainingseinheit umfasst im Regelfall 60 Minuten.

Das Training kann vor Ort oder als Online-Konferenz durchgeführt werden.

§ 5       Rechte und Pflichten der Trainerin

  1. Die Trainerin erbringt die Trainingsleistung persönlich.
  2. Offenheit: Die Trainerin legt auf Nachfrage die verwendeten Verfahren und Methoden offen und erklärt auch auf Nachfrage ihren Nutzen oder mögliche Risiken.
  3. Verschwiegenheit: Die Trainerin ist verpflichtet, über alle im Zusammenhang mit der Erfüllung der Trainingsmaßnahmen bekannt gewordenen Informationen des Kunden Stillschweigen zu bewahren.
  4. Neutralität: Die Trainerin wahrt in ihrer Arbeit die Interessen des Kunden.

§ 6       Rechte und Pflichten des Kunden

  1. Der Kunde ist verpflichtet, die Trainerin über seine Sporttauglichkeit unaufgefordert vor dem Beginn der Trainingsstunde zu informieren. Sollten während des Trainings plötzliche Gesundheits,- oder Befindlichkeitsstörungen auftreten, so ist er Kunde verpflichtet, die Trainerin umgehend darüber in Kenntnis zu setzen.
  2. Der Kunde nimmt alle vereinbarten Trainingstermine pünktlich und gewissenhaft wahr. Der vereinbarte Termin muss spätestens 24 Stunden vor der vereinbarten Zeit abgesagt werden. Für nicht wahrgenommene Termine sind 50% des vereinbarten Honorars ohne Abzug fällig.

§ 7       Zahlungsvereinbarung

Das Honorar für das Training ist sofort nach Erhalt der Rechnung ohne Abzug über die bei der Buchung ausgewählte Zahlungsart zu begleichen.
Sollte die vollständige Zahlung nicht spätestens am 8. Tag nach Erhalt der Rechnung auf dem angegebenen Bankkonto eingegangen sein, steht es uns zu, vom Vertrag zurückzutreten.

Nach § 19 Abs. 1 UStG wird keine Umsatzsteuer berechnet.

Erfolgt das Training nicht in den Räumen der Trainerin und nicht online, so erhält die Trainerin als Fahrt-, Spesen- und Zeitkostenentschädigung bei Anfahrten zum Ort des Trainings eine Kostenpauschale von 0,50 €/km pro Training bzw. Anfahrt. Die pünktliche Vergütung ist unabhängig von der Erreichung des Trainingsziels fällig.

§ 8       Haftungsbegrenzung

Die Trainerin haftet nur für Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung beruhen. Die Höhe der Haftung ist bei Vertragsverletzungen oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung auf das vereinbarte Honorar begrenzt.

Dem Kunden wird ausdrücklich geraten, keine Wertgegenstände mit zu bringen. Von Seiten der Trainerin werden keinerlei Bewachung und Sorgfaltspflichten für dennoch eingebrachte Wertgegenstände übernommen.

Die Trainerin haftet nicht für Schäden, welche aufgrund der Selbstüberschätzung bei dem Kunden zustande gekommen sind. Hält sich der Kunde nicht an die Anweisungen der Trainerin und erleidet er dadurch die Schäden, so ist die Haftung der Trainerin ausgeschlossen.

§ 9       Vertragsdauer und Ausweitung des Geltungsbereichs

Zwischen Trainerin und Kunden werden grundsätzlich nur befristete Verträge geschlossen. Der Kunde hat das Recht, innerhalb der ersten 14 Tage ab Datum des Vertragsschlusses vom Vertrag zurückzutreten. Die Kündigung ist ausgeschlossen, es sei denn, es besteht eine dauerhafte medizinische Indikation, die eine Fortsetzung des Vertrages unmöglich macht. Als Nachweis werden ausschließlich ärztliche Atteste anerkannt.

§ 10    Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Mündliche Nebenabreden gelten nicht. Gerichtsstand ist der Ort, an dem das Training stattfindet. Findet das Training online statt, so ist der Gerichtstand 67549 Worms.

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

Stand: März 2024

Nach oben scrollen